Kurzvita

 

1958 bin ich in Göttingen geboren. Ausbildung zum Musikalienhändler. 1988 Umzug nach Regensburg und Ausbildung zum examinierten Krankenpfleger.

 

Der Beginn des Schreibens ist das Lesen von Büchern. Meine Jugend habe ich wie viele andere auch mit Karl May verbracht. "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" von Michael Ende war eines meiner Lieblingsbücher. Ein paar Jahre später las ich Hermann Hesse. und schrieb unbedeutende Gedichte.

 

In den neunziger Jahren des letzten Jahrhunderts im letzten Jahrtausend begann ich Geschichten zu schreiben. Aber zu Beginn des neuen Jahrtausends zog ein PC und das Internet in meine Wohnung ein. Das vereinfachte das Schreiben im technischen Sinne, d.h. Fehler konnten leichter getilgt werden als auf einer Schreibmaschine.  Der Schwerpunkt des Schreibens liegt in den Korrekturen, insofern sind Mikroprozessoren eine geniale Erfindung, insbesondere für Schriftsteller.

 

Ab 2012 erschienen Geschichten und Gedichte in  diversen Anthologien zu veröffentlichen und dann meine ersten zwei Bücher im Spielberg-Verlag:

 

Mein Erzählband "Aderriss" und die Lyriksammlung "kaum schönfärberei".

 

Was können Sie demnächst von mir erwarten?

 

1) Einen Vampirroman in zwei Teilen. Ich suche noch einen Verlag.

2) Ein Erzählband ist in der Mache

 

3) ein halber Roman um eine Werwölfin schlummert in einer Datei. Ich schreibe weiter, wenn die Erzählungen (siehe Punkt 2) beendet sind,

 

Meine bevorzugten Genres sind Horror und Fantasy.

 

Wenn Sie mich in Regensburg buchen wollen, gestalte ich für Sie gerne eine Lesung. Bei Interesse oder wenn Sie sonst andere Fragen an mich haben, kontaktieren Sie mich bitte per Mail. martinstauder@posteo.de

 

 Seit 2014 bin ich Mitglied im

VS- Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller, Reginonalverband Ostbayern